Nullpunktspannen mit FCS System


Ein System für die gesamte Prozesskette

Das FCS-Nullpunktspannsystem Breyline beruht auf einem Baukastenprinzip, das aus Säulen, Ringen und Bolzen besteht. Gespannt wird auf Rasterplatten oder Paletten, die direkt auf dem Maschinentisch oder in Handling-Systemen installiert werden. Zentrierringe im Bauteil und der Rasterplatte übernehmen die Positionierung des Werkstücks.

Universell einsetzbar

Die grundsätzlichen Vorteile des FCS-Systems, das eine Wiederholgenauigkeit von 4 µm erreicht, liegen vor allem in der hohen Stabilität, den Freiheitsgraden der Bearbeitung sowie in der Durchgängigkeit: Es können kleine und große Werkstücke gespannt werden – auf Fräs-, Erodier-, Tiefbohr- und Messmaschinen. Die Aufspannung eignet sich sowohl für Schlicht- als auch für schwere Schruppbearbeitung.


Manuelles Nullpunkt Spannsystem Breyl

Die Bilder zeigen den universellen Einsatz von FCS. 


Automatisches Nullpunkt Spann-system Breyl

Die Bilder zeigen Paletten und Spanntöpfe der Produktlinie. 


Verbindung von manuellem und automatischem Spannsystem


FCS verbindet die manuelle mit der pneumatisch-automatischen Spanntechnik durch einzigartige Spanner.


EDM Nullpunkt Spannsystem Breyl

Halter und Verlängerungen für  Senk- und Drahterodieren